Was tun gegen Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind ein leidiges Thema. Eigentlich ist es bekannt, dass Rückenschmerzen durch vieles Sitzen und zu wenig Sport entstehen. Dennoch ändern viele Menschen nichts an ihrem Alltag und plagen sich schon in jungen Jahren mit einem Dauerschmerz im unteren Rücken herum. Sie ertragen dieses unwohle Gefühl bis es nicht mehr zu ertragen ist. Dann gehen sie zum Arzt, der aber nichts anderes machen kann als Sport und eine bessere Sitzhaltung zu empfehlen. An Ihrer Sitzhaltung können wir als Studio für Personal Training nichts ändern. Wir können Ihnen aber genau erklären, welcher Sport die richtige Wahl gegen Rückenschmerzen ist.

Gezieltes Krafttraining hilft gegen Rückenschmerzen

Es ist eigentlich ein sehr simpler Zusammenhang. Die Rumpfmuskulatur sorgt für eine stabile Körpermitte. Gerade der Rückenstrecker, der in zwei Strängen parallel zur Wirbelsäule verläuft, richtet unseren Oberkörper aus einer geduckten Haltung wieder auf. Wenn wir viele Stunden lang schlecht sitzen und die Muskeln nicht anderweitig beanspruchen, verkümmern sie. Der Rumpf ist nicht mehr stabil und die Belastung wird von den Gelenken – in diesem Fall der Wirbelsäule – abgefangen. Als letztes Glied in der Kette verschleißt die Wirbelsäule mit der Zeit, was sich beispielsweise in einem Bandscheibenvorfall oder einer -Vorwölbung äußert. Diese Probleme lassen sich vermeiden, wenn der Rückenstrecker durch ein gezieltes Krafttraining leistungsfähig gehalten wird. Auch die übrigen Rumpfmuskeln sollten nicht vernachlässigt werden. Sind sie in Form, können sie die Fehlhaltung abfangen und die Belastung von der Wirbelsäule nehmen.

Bei Rückenschmerzen ist es nie zu spät

Natürlich ist Vorsorge das beste Mittel, um die genannten Probleme zu vermeiden. Dennoch ist es noch nicht zu spät, selbst wenn die Schmerzen bereits da sind. Zwar muss das Training genau auf die jeweiligen Voraussetzungen angepasst werden und sollte tendenziell eher vorsichtig gestaltet werden, aber es macht definitiv Sinn, die Muskulatur rund um die Problemzonen wieder zu aktivieren. Ob das Training als klassisches Krafttraining gestaltet wird, auf funktionalen Übungen beruht oder eher einem REHA-Training gleicht, muss im Einzelfall entschieden werden. Auf jeden Fall ist alles besser als gar kein Training.

Gerne beraten wir Sie ausgiebig über die Möglichkeiten, mit denen wir uns um Ihre Rückenschmerzen kümmern. Kontaktieren Sie uns einfach hier.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Peter Schäfer, Sie sehen mich links auf dem Profilbild und ich bin Ihr Personal Trainer bei Octofit. Seit 2015 mache ich Kunden in meinem eigenen Studio gesünder, fitter und attraktiver. Eine individuelle Beratung oder ein Probetraining können Sie bequem hier vereinbaren. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Neueste Artikel von Peter Schäfer (alle ansehen)